The Ranch


  1. Ø 5
   2016

The Ranch: Netflix-Sitcom über einen ehemaligen Footballspieler, der sich auf der Farm seiner Eltern mit seinen eigenwilligen Familienmitgliedern herumschlagen muss.

Trailer abspielen
The Ranch Poster
Trailer abspielen

Handlung und Hintergrund

The Ranch: Netflix-Sitcom über einen ehemaligen Footballspieler, der sich auf der Farm seiner Eltern mit seinen eigenwilligen Familienmitgliedern herumschlagen muss.

Der ehemalige Football-Profi Colt Bennett (Ashton Kutcher) kehrt nach 15 Jahren Abwesenheit auf die elterliche Farm in Garrison, Colorado zurück. Während seiner langen Karriere als Sportler standen ihm alle Türen offen, doch er hat es nie bis ganz nach oben geschafft, weil er lieber das Leben genoss, statt angemessen zu trainieren. Während Mutter Margaret (Debra Winger) längst das Weite gesucht hat und eine eigene Bar im Ort betreibt, versuchen Colts trinkfreudiger Bruder Jameson (Danny Masterson) und sein mürrischer Vater Beau (Sam Elliott), die abgehalfterte Iron River Ranch vor dem finanziellen Ruin zu bewahren.

Obwohl Colt keine Ahnung von echter Landarbeit hat und er von seinen Angehörigen nicht gerade mit offenen Armen empfangen wurde, beschließt er trotzdem bei seiner Familie zu bleiben. Abgesehen von den Sticheleien, die er sich nun täglich von seiner Sippe anhören muss, hat das Leben in dem verschlafenen Nest seine Vorteile. Als Ex-Profi hat er einen gewissen Promi-Status, der besonders bei den Frauen gut ankommt. Schließlich trifft Colt sogar auf seine Jugendliebe Abigail (Elisha Cuthbert), mit der er sich nun endlich aussöhnen könnte.

„The Ranch“ – Trailer

„The Ranch“ – Hintergrund

Für seine witzige Original-Serie hat Streamingdienst Netflix eine hochkarätige Besetzung versammeln können. Hauptdarsteller Ashton Cutcher gehört spätestens seit der Ablösung von Charlie Sheen in „Two and a Half Men“ zur A-Liga der Sitcom-Darsteller. Der charismatische Sam Elliott ist so etwas wie eine lebende Legende in Hollywood und hatte seit den späten 60ern denkwürdige Auftritte in Filmen wie „Zwei Banditen“, „Tombstone“ und „The Big Lebowski“.

Auch Debra Winger erlangte mit Filmklassikern wie „E.T.“ und „Zeit der Zärtlichkeit“ Weltruhm und war mehrfach für den Oscar nominiert. Mit Danny Masterson wurde zudem ein guter Kollege von Ashton Cutcher verpflichtet. Die beiden standen von 1998 bis 2006 für die Serie „Die wilden Siebziger“ gemeinsam vor der Kamera. Eine Besonderheit von „The Ranch“ sind außerdem die zahlreichen Gaststars. So schauten nicht nur Jon Cryer und Conchata Ferrell aus „Two and a Half Men“ vorbei, sondern auch diverse Darsteller aus „Die wilden Siebziger“.

In alter Sitcom-Tradition wird „The Ranch“ vor Livepublikum im Studio gedreht. Den Ort Garrison gibt es in Wirklichkeit nicht, die Bilder aus dem Vorspann stammen aus Norwood und Ouray in Colorado. Die Titel der einzelnen Episoden beziehen sich auf bekannte Country-Songs. Bisher sind 5 Teile der Sitcom erschienen, die jeweils aus 10 Episoden bestehen. Zwei weitere Teile sind für 2019 geplant.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

News und Stories

Kommentare