Shut In


  1. Ø 3.2
   2016

Shut In: Psychothriller um eine Kinderpsychologin, die von den geistern der Vergangenheit heimgesucht wird.

Trailer abspielen
Shut In Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Shut In

Filmhandlung und Hintergrund

Shut In: Psychothriller um eine Kinderpsychologin, die von den geistern der Vergangenheit heimgesucht wird.

Die Kinderpsychologin Mary Portman (Naomi Watts) lebt seit einem tragischen Ereignis in einem abgelegenem Landhaus. Einst ist ihr Mann bei einem Autounfall umgekommen, während ihr Sohn Steven (Charlie Heaton) im Wachkoma liegt. Mary kümmert sich fürsorglich um ihren katatonischen Sohn, doch ab und zu plagen sie Zweifel, ob sein Leben noch Sinn macht. Eines Tages kommt der sehr verschlosse Junge Tom (Jacob Tremblay) in ihre Praxis, der vor kurzem seine Eltern verloren hat. Mary beginnt mütterliche Gefühle für den Jungen aufzubauen, da sie seine Trauer um den Verlust der Eltern nachempfinden kann, und ihn als eine Art Ersatz für ihren eigenen komatösen Sohn sieht. Daraufhin beschließt Mary Tom bei sich aufzunehmen, der sich ihr gegenüber sehr kühl verhält. Eines Tages tobt vor dem abgelegenen Haus ein Schneesturm und Tom rennt davon. Die verzweifelte Mary versucht ihn zu finden, muss aber bald aufgeben. Am nächsten Tag erklärt die Polizei das Kind für Tod, da er unmöglich den Sturm überleben konnte. Von Schuldgefühlen geplagt, wendet sich Mary über Skype an ihren alten Freund (Oliver Platt), der ihr psychologische Ratschläge gibt. Doch Mary lässt sich nicht beruhigen und beginnt langsam die Präsenz des verschwundenen Jungen zu spüren. Seltsame Ereignisse und Erscheinungen häufen sich in ihrem Haus. Schon bald ist Mary davon überzeugt, dass Toms Geist sie verfolgt. Ist das Kind etwa nicht wirklich tot? Und hat möglicherweise ihr leiblicher Sohn Steven etwas mit den Ereignissen zu tun? Mary beginnt in eine düstere Welt abzugleiten, in der die Grenzen zwischen Realität und Erinnerungen aufgehoben werden.

Shut in – Hintergrund

Der Thriller wurde von Farren Blackburn („Die Musketiere„,“Luther„, „Doctor Who“ ) inszeniert, der bisher eher als Serien-Regisseur wirkte. Nach „Hammer of the Gods“ handelt es sich um seinen zweiten Spielfilm. Neben etablierten Stars wie Naomi Watts („Die Bestimmung – Insurgent„, „Birdman, oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit„) und Oliver Platt („Bessie„, „Kiss the Cook – So schmeckt das Leben„) treten zwei vielversprechende Newcomer auf. Charlie Heaton machte zuletzt in der Netflix-Serie „Stranger Things“ von sich reden, während Jacob Tremblay in dem Oscar-Prämierten Drama „Raum – Liebe kennt keine Grenzen“ die Hauptrolle spielte.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(28)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

News und Stories

Kommentare