Die Abenteuer von Wolfsblut


  1. Ø 4
   Kinostart: 04.10.2018

Die Abenteuer von Wolfsblut: Wundervoll 3D-animierter Kinderfilm nach dem Roman „Wolfsblut“ von Jack London über einen jungen Halbwolf, der aus der Wildnis in die Zivilisation kommt.

Trailer abspielen
Die Abenteuer von Wolfsblut Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Die Abenteuer von Wolfsblut

Filmhandlung und Hintergrund

Die Abenteuer von Wolfsblut: Wundervoll 3D-animierter Kinderfilm nach dem Roman „Wolfsblut“ von Jack London über einen jungen Halbwolf, der aus der Wildnis in die Zivilisation kommt.

Kanada um 1890: Der Goldrausch hat den Norden Kanadas erfasst. Siedler, Glückssucher und Abenteurer schlagen sich durch die harten Winter am Yukon. In diese kalte Welt wird der Halbwolf Wolfsblut geboren. Bald lernt der niedliche Welpe, dass der Kampf ums Überleben hart und voller Gefahren ist. Dazu gehören nicht allein die Natur und andere Raubtiere, sondern vor allem der Mensch und seine Habgier. Als Wolfsblut in die Hände eines alten Indianers gerät, wird er zum Schlittenhund ausgebildet.

Auf das erste Aufeinandertreffen mit dem Menschen folgt bald eine Reihe von Abenteuern, die Wolfsblut nicht nur zu den besten Herren führen. Zeitweise gerät er in die Hände eines skrupellosen Abenteurers, der Hundekämpfe veranstaltet. Schwer verletzt wird Wolfsblut schließlich von Weedon Scott und seiner Frau Maggie (Im Original gesprochen von Nick Offerman und Rashida Jones) aufgenommen und gen Süden nach Kalifornien gebracht.

„Die Abenteuer von Wolfsblut“ — Hintergründe

Mit seinem Abenteuerroman „Wolfsblut“ (Originaltitel: „White Fang“) hat Jack London 1906 einen Klassiker der Jugendliteratur geschaffen. Das Buch erzählt episodisch vom harten Überlebenskampf eines jungen Halbwolfes. In der Vergangenheit wurde die Vorlage mehrfach verfilmt, zuletzt von Randal Kleiser unter dem Titel „Wolfsblut“ im Jahr 1991. Der oscarprämierte Animator Alexandre Espigares erzählt die Geschichte nun als großes und wundervoll animiertes Abenteuer für die ganze Familie.

Alexandre Espigares hatte in der Vergangenheit als Animator an Filmen wie „Happy Feet 2“ oder „Iron Man 3“ mitgewirkt, bevor ihm im Jahr 2014 mit seiner ersten Regiearbeit „Mr Hublot“ der Durchbruch gelang. Der Film wurde mit dem Oscar als bester animierter Kurzfilm ausgezeichnet. „Die Abenteuer von Wolfsblut“ feierte seine Weltpremiere auf dem Sundance Film Festival 2018.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

  • FBW-Jugend-Filmjury:

    (www.jugend-filmjury.com)

    DIE ABENTEUER VON WOLFSBLUT spielt sich im Alaska des 18. Jahrhunderts ab. Der Wolfshund, der später auf den Namen Wolfsblut hört, wächst bei seiner Mutter im Wald auf und der Zuschauer wird dazu eingeladen, ihn auf seiner abenteuerlichen Reise zum Erwachsenwerden zu begleiten. Während eines harten Winters sucht er mit seiner Mutter Schutz in einem Indianerdorf, wo er anschließend zu einem Schlittenhund ausgebildet wird und sich den Respekt der anderen Hunde schnell erarbeitet. Als das Land verkauft werden soll, beschließt der Häuptling, das Geld selbst aufzutreiben und somit sein Dorf zu retten. Also macht er sich zusammen mit seinem mittlerweile treuen Schlittenhund und Beschützer auf den Weg in die große Stadt, wo ihm ein gieriger und skrupelloser Geschäftsmann viel Geld für Wolfsblut bietet... Aber: "Das letzte Wort über die Hunde ist noch nicht geschrieben" (Jack London) Jack Londons berührender und tragischer Roman WOLFSBLUT wurde unserer Meinung nach in einen faszinierenden Animationsfilm umgesetzt. Der Abenteuerfilm überzeugt mit malerischen Animationen, gekonnter virtueller Kameraführung und unglaublich niedlich gestalteten Charakteren. Vor allem die Musik wurde sehr gut und unauffällig in die Handlung integriert. Die Story fanden wir an einigen Stellen etwas seicht damit allerdings auch gut verständlich für Kinder ab 10 Jahren. In diesem Lebensabschnitt dreht sich fast alles ums Erwachsenwerden, Freundschaften, das Loslösen und selbstständig werden. Genau das vermittelt der Film den jungen Heranwachsenden. Wenn man die Geschichte des jungen Wolfshundes verfolgt, begreift man schnell, dass, egal wie schwer die Zeiten sind, die man durchmachen muss, auch immer wieder bessere kommen.

    tragisch: 3,5 Sterne
    abenteuerlich: 4 Sterne
    mireißend: 4 Sterne
    malerisch: 4 Sterne
    berührend: 3,5 Sterne

    Gesamtbewertung: 4 Sterne.

Kommentare